Mengi im Felleshus: Schnittstelle zwischen Berlin und Reykjavík


  • Nordische Botschaften Klingelhöferstraße Berlin, Berlin, 10785 Germany

Nach der großen Sommerausstellung „NEW NORDIC. FASHION. FOOD. DESIGN.“ folgt am heutigen Freitag das nächste Highlight im Felleshus der Nordischen Botschaften: Die Ausstellung MENGI (berlin). Creative and Experimental Cities.

Worum es dabei geht? Nun, vor drei Jahren eröffnet, ist Mengi mittlerweile zu einer kulturellen Institution in Reykjavík geworden: Dieser Ort ist eine Plattform für Künstler, die sich grenz- und genreübergreifend verstehen und entwickeln wollen. In diesem Artspace gibt es Raum für Konzerte, Ausstellungen und Lesungen, Performances, Film-Screenings und Theater.

„Die Macher von Mengi wollten einfach einen unäbhängigen Ort bieten, den es so in Reyjavik bis dahin nicht gab, um so kreativen und experimentellen Künstler die Freiheit zu bieten, herumzuexperimentieren“, erzählt Projektmanagerin Anna Rut Bjarnadóttir, die zusammen mit der Künstlerin Dora Hrund Gisladottir diese Ausstellung in Berlin organisiert.

Zudem fungiert Mengi auch als Label. „Ob Klassic, Jazz, Pop oder wirklich Abseitiges – alles passt hierhin und alle Musiker fühlen sich wohl. So etwas gibt es selten.“ Und es würde zwar vielleicht wie ein Klischee klingen -  dennoch stimme es, dass viele Künstler in Reykjavík eben direkt in mehrere Projekte, häufig aus verschiedenen Kunstrichtungen und Genres, verstrickt seien. „So kann ein Musiker in der einen Band ein klassisches Instrument spielen und in der anderen elektronische Musik am Computer erstellen. Da in dieser Stadt alles so nah beieinander liegt, kommt es eben oft zu gemeinsamen Projekten, die sich gegenseitig beeinflussen“, erklärt Anna. „Mengi bedeutet 'Schnittmenge'. Das beschreibt eigentlich dieses Phänomen eigentlich perfekt“, fügt Dora hinzu.

Sowohl bei der Auswahl der Events als auch beim Signing der Musiker wird streng kuratiert – nach dem eigentlich wohl wichtigsten Kriterium: Das es gefällt. „Mengi bekommt mittlerweile soviele Künstler-Anfragen, dass sie um so mehr das Privileg haben, wählerisch zu sein.“

Die künstlerische Interdisziplinarität Mengis zeigt sich in jedem Detail: Jedes veröffentlichte Album hat ein besonderes Artwork, oft werden zusätzlich passend Poster gedruckt, Live-Drawings und -Visuals auf die Beine gestellt.

Anna Rut Bjarnadóttir und Dora Hrund Gisladottir.

Anna Rut Bjarnadóttir und Dora Hrund Gisladottir.

Bei der Kuration der Ausstellung im Felleshus haben Anna und Dora eng mit Mengi - unterstützt von der Isländischen Botschaft - zusammengearbeitet, um zu entscheiden, welche Künstler inklusive ihres Artworks präsentiert werden. Außerdem war Anna und Dora, die beide in Reykjavík gelebt haben und mittlerweile in Berlin wohnen, besonders wichtig, die Beziehung zwischen diesen beiden Städten aufzuzeigen. Zudem gibt es ein umfangreiches Rahmenprogram mit Konzerten, Talks, Screenings und Workshops.

Rahmenprogramm

14. Oktober 2016 ab 18 Uhr
Eröffnung & Konzerte
18:00 Ausstellungeröffnung
ab 19:30 Konzerte von Skúli Sverrisson, Óskar Guðjónsson und Skúli Sverrisson
Eintritt frei. Anmeldung über Eventbrite.

Skúli Sverrisson und Óskar Guðjónsson.

Skúli Sverrisson und Óskar Guðjónsson.


3. bis 6. November 2016
Mengi-“Livestream“ während des Iceland Airwaves Musicfestivals in Reykjavík. Übertragung von Aufnahmen des Vorabends als Teil des Iceland Airwaves Off-Venue-Programms.


8. November 2016 ab 20 Uhr
Konzert: JFDR + Indriði

JFDR.

JFDR.


14. November 2016 ab 19 Uhr
Konzert: Nordic Affect

Nordic Affect.

Nordic Affect.


15. November 2016 ab 17.30 Uhr
Berlin/Reykjavík Creative and Experimental Cities
Talk + Konzert
17:30 Talk mit Vertretern aus Reykjavík und Berlin
20:00 Konzert: Hildur Gu∂nadóttir

Hildur Gu∂nadóttir

Hildur Gu∂nadóttir


7. Dezember 2016
JAJAJA Christmas Party mit nordischen Künstlern und Liveact von dj.flugvél og geimskip (Mengi)

dj.flugvél og geimskip

dj.flugvél og geimskip


6. Januar 2017 ab 18 und 21 Uhr
amiina performt live zum Film »Fantômas« von 1913


10. Januar 2017
Masterclass für Musiker mit Skúli Sverrisson und Hilmar Jensson
Music-Business-Masterclass für Fachleute und Musiker
Nur mit Anmeldung


11. Januar 2017 ab 19.30 Uhr
Finissage: Crisis Meeting + Saumur
19:30 »Crisis Meeting«: Theater-Performance von Kriðpleir
U. a. mit Árni Vilhjálmsson, Friðgeir Einarsson & Ragnar Í. Bragason
21:00 Empfang
21:30 Konzert: Saumur – Arve Henriksen, Hilmar Jensson, Skúli Sverrisson

Saumur

Saumur