Divine Records: Konzertabend mit Line Bøgh, Télé Rouge und Bryan Rice

  • Nordische Botschaften Rauchstraße 1 10787 Berlin
Télé Rouge

Télé Rouge

Als der Däne Flemming Borby 2007 nach Hamburg gezogen ist, wollte er eigentlich nur seine eigene Musik machen und durch Deutschland touren. Doch fiel dem Musiker schnell auf, wie deutlich sich der dänische und der deutsche Musikmarkt voneinander unterscheiden – und wie schwierig es sich zunächst gestaltet, in Deutschland Gehör zu finden. Deshalb kam er auf die Idee, das Label Divine Records zu gründen, um so den Einstieg für dänische Musiker zu erleichtern. 

„Ich möchte ein Kickstarter für Künstler sein – Divine Records soll als Label für dänische Musiker in Deutschland der erste Schritt sein“, erklärt Borby. „Ich habe hier viele Kontakte, kenne die Musikszene und kann deshalb die Musiker wichtigen Leuten vorstellen.“

Mittlerweile sind auf dem Label 35 Künstler erschienen – quer durch diverse Genres mit so unterschiedlichen Musikern wie Jens Lysdal, Labrador oder Johanna Elina.

Freitagabend präsentiert das Label in den Nordischen Botschaften Konzerte der drei Acts Line Bøgh, Télé Rouge und Bryan Rice.

Bei Télé Rouge kann man am Anfang erst einmal kurz durcheinander kommen: Obwohl das Trio auf französisch singt und einen ebenso französisch anmutenden Namen hat, kommen die Musiker aus Dänemark. Ihr Elektro-Pop kommt fluffig, mitreißend und zugleich elegant daher.

Bryan Rice mag Pop - und das gerne auch auf die Zwölf.  Der Musiker scheut sich nicht vor der großen Geste und hat damit schon international punkten können. In diesem Monat feiert Rice sein zehnjähriges Bühnenjubiläum und veröffentlicht zugleich sein fünftes Studioalbum "Hear Me As I Am”.

Die Singersongwriterin  Line Bogh hat gerade ihr Debütalbum "Something Else and Something Else and Something Else Again" veröffentlicht. Ihre Songs zeichnen sich durch eine gewisse Zartheit und Intimität aus; unterstützt vom Instrumenten wie Harfe, Cello und Moog Bass-Synthesizer. 

"Divine Records"-Labelabend: Line Bøgh, Télé Rouge und Bryan Rice
Nordische Botschaften, Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Freitag, 19. Februar 2016, Beginn 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.