All eyes on Iceland: Fußball und Pop

  • Lido 7 Cuvrystraße Berlin, Berlin, 10997 Germany

Der heutige Tag ist für Island äußerst geschichsträchtig - zumindest aus sportlicher Sicht: Schließlich kickt die isländische Nationalmannschaft zum ersten Mal bei einem internationalen Fußballturnier mit.

Dieser Premiere zu Ehren heisst es am Samstag im Rahmen der EM-Veranstaltungsreihe "Kultur im Quartier" des Fußballkulturmagazins 11Freunde "All eyes on Iceland". Was das genau bedeutet? Nun, vor dem Anstoß um 18 Uhr erzählt Ingvar Thordarson, Filmproduzent und Fußballfan, gemeinsam mit Edda Jökulsdóttir, stellvertretende Botschafterin Islands in Berlin,  über die Fankultur auf der Insel.  

wie es um die Fankultur in seinem Heimatland steht. Nach dem Public Viewing der Partie Island: Ungarn gibt es - unabhängig vom Ergebnis - zum Ausklang drei Live-Acts aus Island.

Der gerade mal 18-jährige Singer-Songwriter Mani Orrason wurde in Island vergangenes Jahr als "Newcomer of the year" ausgezeichnet, hat im Frühjahr sein Debütalbum veröffentlicht - und verzückt mit melancholischen und herzerwärmenden Songs.

East of my youth haben bereits auf renommierten Festivals wie dem Iceland Airwaves, dem Sonar Reykjavik und dem South By Southwest in Austin/ Texas gespielt - und das ohne einen offiziellen Release. Das Duo vermengt Dream- und Elektropop mit Einflüssen aus der Klassik, Hardcore-Techno und Filmmusik.

Das Duo Ylja gibt es bereits seit 2008. Die beiden Sängerinnen Gígja Skjalardóttir und Bjartey Sveinsdóttir haben ihre musikalische Karriere mit verträumten Indie-Folk begonnen und sind im Laufe der Zeit in ihrem Songwriting komplexer und elektronischer geworden.

Falls ihr auch die Island-EM-Premiere heute um 21 Uhr in Gesellschaft sehen möchtet: Im Rahmen von "Kultur im Quartier"werden alle EM-Spiele live übertragen. Und das Beste: Der Eintritt zu allen Events ist frei.