Island Pop Up Art Festival 2016


Am Donnerstag, 14. Juli 2016 startet das Island Pop Up Art Festival: An drei Tagen wird ein Querschnitt durch die aktuelle isländische Kunst- und Popkultur-Szene präsentiert. Extra für diese Veranstaltung wurde heute von den Künstlern Ingvar Björn und Falk Walter in der Spree vor dem Club IPSE ein Geysir installiert - am Samstag um 14 Uhr wird er ein zweites Mal sprudeln und auf das Island-Festival aufmerksam machen.


Wir haben mit dem Initiator und Filmemacher Ingvar Thordarson (unter anderem "101 Reykjavík") über das Festival gesprochen.


Was ist das Konzept des "Island Pop Up Art Festivals"?

Das Festival funktioniert wie eine Art Schirm für jede Art von Kultur – im Gegensatz zu vielen Festivals präsentieren wir Musiker, bildende Künstler, Stand-up-Comedians, Fotografen und bieten dazu auch frischen Fisch aus Island an.

Unsere Idee ist, isländischen Künstlern eine Plattform zu bieten, sich im Ausland ausprobieren. Dabei hoffen wir natürlich, dass die nächste Björk entdeckt wird.

Was für Künstler sind denn dabei?

Wir haben zum Beispiel eine Band namens Hide Your Kids im Programm und es heißt, dass sie die neuen Of Monsters and Men werden. Um die herum passiert gerade sehr viel. Außerdem ist ein fantastischer Maler dabei, der als Sänger der Sugarcubes bekannt geworden ist: Einar Örn Benediktsson wird während des Festival live malen. Neben dem unglaublichen Fotografen Spessi präsentieren wir den Stand-Up-Comedian Hugleikur Dagsson, den ein sehr schwarzen Humor auszeichnet.

Warum wurde die Ipse als Veranstaltungsort ausgesucht?

Insgesamt ist alles rund um die Spree angesiedelt,  weil wir in Island an die Kraft der einzelnen Naturelemente glauben. Die Ipse im Besonderen ist ein wenig wie ein Abenteuerland, weil sich hier viele Plätze verstecken, die man erst einmal entdecken muss.


Beim Festivaltag in der Ipse am Samstag könnt ihr die gesamte Nacht zu Live- und DJ-Musik von Cryptochrome, Mike Hunt, La Fontaine, M-Band, KSF, Hide Your Kids, DJ Myth, Prince Heka feiern, Kunst von Einar Örn Benediktsson, Ingvar Björn, Odee, Hjalti PareliusSpessi, Keen Dagger entdecken oder im anliegenden Restaurant "Freischwimmer" isländische Fischgerichte verḱosten.

Der isländische Fotograf Spessi.

Der isländische Fotograf Spessi.

Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Ausstellung von Spessi alias Sigurþór Hallbjörnsson. Der Fotograf und Filmemacher gilt als einer der wichtigsten visuellen Chronisten Islands und hat seine Werke bislang inEuropa und den USA ausgestellt.

Über das Island Pop Up Art Festival wird über die drei Tage hinweg zudem ein Dokumentarfilm gedreht.

Programm:

Donnerstag, 14 Juli 2016: Eröffnung der Ausstellung in "The Institute"

Freitag, 15. Juli 2016: Konzert der Band Hide your Kids im nhow Berlin

Samstag, 16. Juli 2016: Festival in der Ipse mit Musik, Kunst, Fotografie, Film und Food

Tickets für das Festival kosten 15 Euro. Wir verlosen ein mal zwei reguläre und ein mal zwei VIP-Tickets. Schreibt uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Island Pop Up Art Festival" an playnordic (at) gmx.de.